Preisverleihung 2007

Preis für Engagement

Der Braunschweiger Bürgerpreis für herausragende studentische Leistungen ist in diesem Jahr an drei Studentinnen und drei Studenten verliehen worden. Die sechs Auszeichnungen sind mit jeweils 2000 Euro dotiert. Über die Finanzierung der Preisgelder in Höhe von 12000Euro hinaus sind in diesem Jahr noch einmal 12.000 Euro an 15 bedürftige Studierende ausgeschüttet worden, die von 350 bis 1.550 Euro erhielten. Fast alle davon kommen aus dem Ausland. Damit beläuft sich die Gesamtausschüttung der Stiftung Braunschweiger Bürgerpreis in 2007 auf 24000 Euro. Die Bürgerstiftung ist von der Gesamtpreissumme der höchstdotierte Preis an der TU Braunschweig.
Die Preisverleihung fand am 6. Dezember 2007 ab 19:00 im Braunschweigischen Landesmuseum als gemeinsame Veranstaltung der Stiftung, der TU Braunschweig, der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft und des Braunschweigischen Landesmuseums als öffentliche Veranstaltung statt.

Programm der festlichen Preisverleihung:

Begrüßung
Prof. Dr. h. c. Gerd Biegel, Ltd. Museumsdirektor

Preisverleihung und Vorstellung der Preisträger
Thomas Heinisch, Vorstandsvorsitzender der Stiftung und
Prof. Dr. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig

Gratulation
Prof. Dr. Joachim Klein, Präsident der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft

Festvortrag
Prof. Dr. Gyburg Radke, FU Berlin
Platons Akademie eine Vision für die Gegenwart ?

Die Preisträger

Foto: Braunschweiger Zeitung

Zu den Laudationes für die Preisträgerinnen und Preisträger